Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

¡Defendiendo el mañana! Gemeinsam die Zukunft verteidigen!

27. Juni- 14:00 - 21:30

Sonntag 27. Juni, 14- 21.30h
1160 Wien, Yppenplatz

¡Defendiendo el mañana!
Gemeinsam die Zukunft verteidigen!

Massenaussterben, Klimakatastrophen, Systemkollaps und die daraus resultierenden Folgen wie Pandemien, Migration und soziale Ungerechtigkeit sind leider die Themen, die unsere Gesellschaft nur zu gern weiter ignorieren will. Durch eine gemeinsame Aktion verschiedenster Initiativen und Vereine wollen die Veranstalter*innen bei der geplanten Demonstration, den öffentlichen Fokus auf diese Inhalte zu bringen. Denn Artenschutz, Nachhaltigkeit, Diversität und Toleranz (zwischen Geschlechtern und gegenüber allen Lebensformen) sind unserer Meinung nach unmittelbar miteinander verbunden, da es darum geht sich gegen Ausbeutung, Weltzerstörung und jedwede Dominanzgesellschaft zu richten.

Der Verein Psitácidos mexicanos A.C. (Psitamex) hat sich mit verschiedenen anderen Initiativen verbündet, um gemeinsam in der Öffentlichkeit ein starkes Zeichen zu setzen und durch diese Initiative Denkanstöβe zu liefern, die sich um folgende Themenbereiche drehen:
● Artensterben & Biodiversitätsverlust v.a. im lateinamerikanischen Raum
● Auswirkung von Artensterben auf den Menschen, v.a. auf Frauen (Armut durch unvorhersehbare Klimakrisen, Krankheiten, etc.)
● Empowerment und Sichtbarmachen von aktiven Frauen und deren Einsatz für Diversität und Menschen/Frauenrechte
● Gefahr für Umweltaktivist*innen va im Lateinamerika aber auch weltweit durch Einstufung als Terrorismus, etc..(Mord und Verfolgung)
Wir wollen bei der geplanten Versammlung ein Zeichen setzen und uns gegenseitig bestärken. Mit verschiedenen Redebeiträgen aber auch interaktiven Workshops sollen die anwesenden Menschen vor Ort auf diese Thematiken aufmerksam gemacht werden. Durch unsere Buntheit und multikulturelle Zusammensetzung wollen wir weiters gegen Rassismus und Xenophobie demonstrieren und uns einsetzen für die Befreiung von allen Lebensformen. Wir fordern Toleranz und Respekt gegenüber menschlichen und nicht-menschlichen Tieren in geschützen und sauberen, intakten Lebensräumen!

Mitwirkende
● Psitácidos mexicanos (Psitamex): 2016 in österreichisch – mexikanischer Zusammenarbeit zum Schutz der in Mexiko lebenden Papageien von den Biologinnen Elisabeth Zeppetzauer (A) und Sarai Anaya Valera (MEX) gegründet.

● Ni una menos – Austria!: Aus Österreich vereinen sich Frauen zu den Aktionen für “Nicht eine Frau* weniger” (Ni Una Menos), einer Bewegung die ihren Ursprung in Argentinien hat und u.a. folgende Themen in den öffentlichen und politischen Diskurs bringt: regelmässige Proteste gegen Feminizide, Genderrollen, sexuelle Übergriffe, Sexismus, das Recht auf Abtreibung, Rechte von sex-workers und Transpersonen.

● Grüne Frauen Wien: stärken die Frauen innerhalb der Grünen und vertreten Fraueninteressen nach außen. Sie erarbeiten inhaltliche Konzepte aus feministischer Sicht und vernetzen Fraueninitiativen.

● Musch Musch: Valentina Viera organisiert regelmässige Frauen*treffen unter diesem Namen, für Austausch und Vernetzung.

● Viena ist tropical: Vienna ist Tropical ist ein multikulturelles Kollektiv, das durch die Verschmelzung von elektronischer und ethnischer Musik versucht, eine Verbindung zwischen den Kulturen herzustellen. Das Kollektiv besteht aus einer Gruppe von Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt (Chile, Nigeria, Österreich, Argentinien), die das Ziel verfolgt eine Plattform für globale Musik zu schaffen.

● Futuñeras: Kollektiv aus Musiker*innen, Künstler*innen, Tänzer*innen, die immer wieder im öffentlichen Raum Aktionen abhalten und mit ihren Perfomances und Murales (spanische Bezeichnung für Wandmalerei) auf sozialkritische Inhalte hinweisen und die Dekolonialisierung von Kunst erreichen wollen.

Weitere Mitwirkende:
● Chile desperto
● Fridays for Future
● Xtinction Rebellion
● System change not climate change
● Wilde Rauke
● Lefö
● Compas Zapatistas

Futuñeras:
– Gestaltung eines Murals (Wandmalerei): Eröffnungsritual und gemeinschaftliches Gestalten
– Miguel Arizmendi: Gitarrenmusik
– Tanz-Workshop: Cumbia sonidera
– Collage-Workshop
– Performance: Retribution
Viena ist tropical:
– Djane Musik

Weiters werden alle genannten Vereine und Initiativen mit Infotischen vor Ort sein, sowie Flugblätter verteilen und durch Transparente auf sich und ihre Themen aufmerksam machen.

Covid 19 – Konzept: Es werden Covid-Beauftragte vor Ort sein, die durch eine Markierung kenntlich gemacht werden (ev Schleife am Arm). Es wird Desinfektionsmittel geben und Hinweise in Form von Schildern, Sicherheitsabstände zu berücksichtigen.

Details

Datum:
27. Juni
Zeit:
14:00 - 21:30

Veranstaltungsort

Yppenplatz
Yppenplatz
Wien, Wien 1160 Österreich
Google Karte anzeigen